Wie schlafen zufriedene Ridgebacks?

Juli 2016

Urlaub auf Usedom       Juli 2016

Happy Birthday A-Wurf!         1. Juni 2016

Akiju, Kira, Kiburi, Amyra, Akin, Aenna und Ajamu feiern heute ihren ersten Geburtstag. Alle haben sich zu stattlichen sehr temperamentvollen Junghunden entwickelt, die uns Besitzern ausgesprochen viel Freude bereiten. Ich bin froh und erleichtert, dass alle Hunde so gesund und munter sind. Die ersten beiden Lebensjahre bergen allerlei Gefahren und trotz guter Vorsicht werde auch ich immer wieder überrascht, welcher neuer Blödsinnn in Sekundenschnelle diesen Köpfen entspringen kann. Am Samstag ist Jahrestreffen, dann folgen neue Fotos.

6.-7. Mai 2016

Dieses Wochenende waren wir zu Besuch bei Moni in der Oberpfalz. Moni hat herrliche Bilder mit ihrer Kamera von Lubaya und Aenna gemacht. Ihre kleine Mischlingshündin Cleo war natürlich auch immer mit dabei. 

5. April 2016

Unser A-Wurf ist nun schon 10 Monate alt. Neue Bilder unserer Rüden und Mädels findet ihr unter A-Wurf.

27. August 2015

 

Alle Welpen sind in ihr neues Zuhause umgezogen, unter A-Wurf finden Sie viele Bilder der letzten Wochen

20. August 2015

Akia war der Erste im Bunde, noch am gleichen Wochenende folgten ihm Akinyele Abasi und die kleine Ashina Kibibi. Eine Woche drauf zogen Ayodele Akira und Ajamu um. Amyra Ashura wohnt nun in der schönen Schweiz. Bei uns bleibt Angavu Aenna, der wir beizeiten eine eigene Seite widmen werden. Mit Akia, Kibibi und Akira bleiben drei Welpen bei uns im näheren Umfeld. Wir werden uns fortan bei Sasha in der Hundeschule regelmäßig treffen. 

 

Von allen Welpeneltern habe ich ausnahmslos sehr positive Rückmeldungen erhalten. Alle fahren äußerst routiniert Auto und viele haben es bereits zur Stubenreinheit geschafft. Sie kennen Leine und Halsband, „Nein“ für alle möglichen Verbote und Aenna sowie Amyra schaffen es bereits Pferdeäpfel links achtlos liegen zu lassen.

 

Dass dieser Wurf so proper daher kommt, liegt nicht zuletzt an der tollen Unterstützung, die ich von Silvia Waibel, Tierheilpraktikerin und Ernährungsberaterin, www.tierheilpraxis-neubiberg.de und von Claudia Dost, Ridgebackzüchterin, www.jua-upande.de, erfahren habe. Dank Silvia sind Lubaya und der Wurf 100% biogebarft. Erst in der 5. Woche wurde behutsam zugefüttert, Trockenfertigfutter gab es erst in der 7. Woche. Der Aufwand hierfür war beachtlich, aber das Ergebnis auch! Claudia’s Unterstützung reicht von den Deckakten bis zur Gesäuge-Rückbildung. Viele meiner Fragen und Unsicherheiten als Erstlingszüchterin hat sie geduldig beantwortet und immer eher behutsame, aber sehr pragmatische Lösungen gewusst.

 

Die vergangenen Wochen mit den Hunden waren einfach wunderschön, aber ohne die vielfältige Unterstützung meiner Familie wäre es mit meiner Berufstätigkeit kaum zu schaffen gewesen. Meine Töchter Karoline und Marlene waren mehrfach wochenweise im Arbeitseinsatz und haben an meinen Bürotagen den Laden hier höchst zuverlässig geschmissen. Auch meine Freundin Monika war für über drei Wochen bei uns. Sie hat bei der Geburt die nötige Ruhe und Gelassenheit versprüht, und auch in der super angespannten Zeit der OP der beiden Dermoid Sinus Welpen hier mit angepackt und den „Restwurf“ betreut. Ihre Hündin Cleo ist nicht müde geworden mit den  Welpen zu spielen und hat sie so ganz nebenbei mit fremden Rassen vertraut gemacht. Dann gibt es noch die „Notruf“ Andrea, die alles stehen und liegen gelassen hat, um auszuhelfen wenn Land unter war. Meine Schwester Katrin kam ursprünglich mit der Absicht die nette Prägungsphase zu begleiten, doch dann hat sie sich unserer  lieben Mutter und unserer Tante erbarmt, die hier in Ebenhausen im Pflegeheim leben. Meine Mutter hat in all diesen Wochen keinen einzigen Wunsch geäußert, aber wäre sicher gerne noch öfter zum Besuch der Welpen zu uns nach Hause gekommen.

 

Besonders gefreut hat mich auch das große Interesse vieler Freunde und Bekannte die uns besucht haben. Iris und Frank mit Abasi, dem schönen Papa unserer Welpen waren hier und bei dieser Gelegenheit haben uns Juliane und Tobi als Babysitter einen schönen Biergartenbesuch ermöglicht. Joy und Jasmin Stöck, die Zücher unserer Lubaya, haben den weiten Weg zu uns auf sich genommen. Sasha war hier und wir wiederum bei den Fichtlmeiers, die sich trotz Redaktionsschluss vom neuen Buch viel Zeit für uns genommen haben. Die schönen Fotos von Sasha und Gila folgen in Kürze.

 

Vielen Dank dir, lieber Gerhard, dass du mir geholfen hast diesen meinen Herzenswunsch zu erfüllen! 

11. Juli 2015

Gute 5 Wochen ist die kleine Rasselbande nun schon alt. Den Garten haben sie mit großer Selbstverständlichkeit erobert. Meine Freundin Moni, mit ihrer einjährigen Mischlingshündin Cleo, hat uns endlich wieder besucht. Moni hatte uns bei der Geburt unterstützt. Cleo wurde mit viel Interesse begutachtet und schon bald auf die Probe gestellt. Große Überraschung hat dann Cleos stürmisches Gebell am Gartenzaun ausgelöst. Sowas hatten sie nun wirklich noch nicht gehört.

 

Auch Sasha, von der Hundeschule Fichtlmeier,  hat uns zum ersten Mal besucht. So wie es aussieht wird sie einige der Welpen bald in der Welpenstunde wiedersehen. Neugierig wollten wir natürlich einen ersten Wesenstest mit den Welpen machen:   "Ein fremder Gegenstand im Welpenzimmer, der Welpe wird alleine hineingesetzt". Als Gegenstand fanden wir die große schwarze Mülltonne ganz geeignet, die wir offen liegend in die Mitte legten. Die Reaktionen der Welpen reichten von davor einschlafen bis ignorieren und gründlich unter die Lupe nehmen. Einer quetsche sich selbstverständlich zwischen Mülltonne und Wurfkiste mit einem Apportel hindurch. Eine andere Maus entdeckte statt der Mülltonne Sasha hinter dem Schrank. Von Unsicherheit oder gar Angst war jedenfalls keine Spur und der Test hat uns Menschen mehr beeindruckt als die kleinen Racker.

 

2. Juni 2015

Gestern zwischen 6 und 17 Uhr hat Lubaya 7 strammen und quicklebendigen Welpen das Leben geschenkt  ( 3 Rüden, 4 Hündinnen )Die Geburtsgewichte lagen zwischen 530 und 580 g, ein Mädchen war mit 480 g etwas leichter. Insgesamt ein sehr ausgeglichener und wunderbarer Wurf. Mal schauen, wie sich die Kleinen weiter entwickeln.

 

Lubaya ist noch erschöpft und gleichzeitg hochwachsam,  aber ihr und den Kleinen geht es sehr gut.

 

Wir sind super happy und dankbar, dass uns auch das nötige Quäntchen Glück zur Seite stand und sehr stolz auf Lubaya, die ihre Sache so gut gemacht hat.

 

hier gehts zu den Fotos

17. Mai 2015

Heute haben wir die Wurfkiste im Esszimmer aufgebaut. Da Lubaya ein Höhlenfan ist, hat Lubi's Kiste über der hinteren Hälfte ein Dach bekommen. Oma Lisbeth sei Dank, dass wir noch ihre ganze Aussteuer im Speicher hatten. So mangelt es uns nicht an ausreichend kochfestem Nistmaterial. Aus dem Augenwinkel hat Lubaya die Sache erst einmal nur halbherzig verfolgt. Aber sobald ich selber drin war, kam sie sogleich hinterher. Nun ist sie sehr zufrieden.

14. Mai 2015

Heute haben uns Moni und Cleo besucht. Moni hat uns herrliche Bilder vom letzten Besuch im Herbst mitgebracht. Da war Cleo noch ein zwurgeliger 4 monate alter Welpe.

 1. Mai 2015, Lubaya's Welpen sind unterwegs

Bei uns im Haus herrscht große Vorfreude: Die Ultraschalluntersuchung ist diesmal positiv und bei allen Früchten ist der Herzschlag deutlich sichtbar. Geburtstermin ist vorraussichtlich der 2. Juni.


Nachdem die werdende Hundemama erst unter Appetitlosigkeit litt, ist der Hunger nun um so größer. Die Zitzen werden sichtbar dicker und die erste Rundung deutet sich an.  Lubaya ist ausgesprochen anhänglich und folgt uns auf Schritt und Tritt.

28. April 2015

Heute vor genau 5 Jahren war Lubis großer Tag und ihr Umzug ins neue Heim. Auf ihrer ersten und gleich 4 stündigen Autofahrt gab es keinen Mucks. Sehr souverän und super neugierig hat sie unseren Garten erkundet und dieses Grasbüschel für sich entdeckt, das Schwein erlegt und ins Versteck verzogen. Auch heute noch einer ihrer Lieblingsplätze. Einfach obersüß unsere Maus!

6. April 2015

In der Karwoche gab es von seitens der Tierklinik, die uns bei der Deckzeitpunktbestimmung begleitet hat, endlich grünes Licht und wir sind zu Abasi nach Recklinghausen aufgebrochen. Bis Ende April müssen wir uns nun in Geduld üben und auf das Ultraschallergebnis warten.

Der erwartete Wurftermin ist der 3. Juni.

1. Februar 2015

Mit Bashaani Abasi-Aaragon haben wir einen eindrucksvollen Rüden als zukünftigen Vater für unsere Welpen gewinnen können. Abasi ist knapp 7 Jahre alt, von ausgewogener Größe und Substanz, kerngesund und ein erfahrener Deckrüde. Sein freundliches und sehr sicheres Wesen sowie sein Temperament und Arbeitsfreude haben uns schnell begeistert.

 

Die Zuchtstätten seiner Ahnen wie Johokwe und Zuritamu gehören zu den tradtitonsreichsten in Deutschland.

 

Alle vereint mit Lubaya die schöne ausdrucksstarke klassische Kopfform und mittlere Körpergröße die wir hoffen, so weitervererben zu können.
 

In Lubaya's Linie findet sich der Internationale Champion Bukuru of Sambesi Waters, der noch im beeindruckenden Alter von 10 Jahren den Veteranen Sieger BOB und BIS in Freiburg holte und 2013 im Alter von 13 Jahren verstarb.

 

Wenn Sie an einem Rhodesian Ridgeback Welpen aus dieser vielversprechenden Verpaarung interessiert sind, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung.

1. November 2014

Der Föhn hat uns dieses Wochenende mit mächtig Sonnenschein und Höchsttemperaturen verwöhnt. Nach dem Schneefall vergangene Woche eine super Kombi für unseren Afrikaner. Wenn der Winter nur immer so wäre...

19. September 2014

Die Utraschalluntersuchung heute ergab, dass Lubaya nicht trächtig geworden ist. Eine Erklärung lässt sich dafür nicht finden. Die Natur wollte es wohl so.

24. August 2014

Gut Ding braucht Weil. Nach einem verfrühten Besuch am letzten Wochenende in Karlsruhe bei Zimu sind wir Mittwoch erst einmal unverrichteter Dinge zurück gefahren. Der Laborbefund am Freitag zeigte dann endlich, dass der Eisprung unmittelbar bevorstand. Am Samstag Vormittag, Tag 19 der Läufigkeit, hat Zimu Lubaya schließlich gedeckt. Von unserer Seite war keine Hilfestellung nötig. Wir danken Melanie und Ralf, die die zweite Fahrt diesmal auf sich genommen haben um Lubaya den erneuten Reisestress zu ersparen. Die Hunde hatten sich in den vergangenen Tagen sehr ausgiebig kennengelernt und waren wie zuvor ausgesprochen harmonisch. Lulu war zu Hause sehr entspannt und Zimu hatte keinerlei Probleme fernab der Heimat. Diese Planänderung hatte jedoch zur Folge, dass Erstlingszüchter und Erstlingsdeckrüdenbesitzer die Situation ohne weitere Hilfe alleine meistern mussten. Wie lange spielen lassen, wann eine Pause einlegen oder möglicherweise unterstützend eingreifen galt es zu entscheiden. Hier hat uns Claudia Dost per Fernwartung vor Nervenzusammenbrüchen bewahrt und die perfekten Ratschläge gegeben. Ein Riesendankeschön nach Brohl-Lützing.  Vielen Dank auch an Bernd und Brigitte Bretschneider, die uns zuvor in Bruchsal ihr Grundstück zur Verfügung gestellt und aufgenommen hatten.  Bei der ausgesprochen liebevollen Bewirtung viel das Warten deutlich leichter und ich konnte viele Anregungen von den erfahrenen Züchtern mit nach Hause nehmen. Jetzt sind wir natürlich sehr gespannt und hoffen auf gesunde Welpen.

9. August 2014

Die letzten 7 Tage waren recht ereignisreich. Vergangenes Wochenende haben wir uns zu einem ausführlichen Spaziergang mit Zimu getroffen. Zimu hatten wir bereits auf einigen Ausstellungen getroffen und waren von seinem Auftreten recht angetan. Nun galt es, ihn außerhalb des Ausstellungsbetriebs in Wald und Flur, im örtlichen Umfeld oder auch im Restaurant zu erleben um einen abschließenden Eindruck gewinnen zu können. Und last but not least darf natürlich auch Lubaya noch ein Wörtchen mitreden. Dass Lubaya's Wahl dann aber so eindeutig ausfallen würde hat mich nach all den vielen Rüdenbesuchen richtig gefreut. Tatsächlich hat Lubaya das Einsetzten ihrer Läufigkeit kurzentschlossen um drei Wochen vorgezogen. D.h., dass sie bereits zwei Tage nach dem Zusammentreffen läufig wurde.

 

Von nun an nehmen wir Fahrt auf. Nächste Woche heißt es noch einmal entwurmen und ab Mitte nächster Woche den Progesteronwert überprüfen.

 

Mehr zu Zimu, seinem Pedigree und seiner Linie und viele Bilder finden Sie unter Verpaarung mit Zimu

14.Juli 2014

In einem starken Bewerberfeld in der Offenen Klasse hat sich Lubaya am Sonntag unter der Richterin Monika Pehr ein tolles V3 auf der Clubschau des E.L.S.A. in Darmstadt erlaufen.

28.Juni 2014

Auch auf der Gemeinschaftsschau in Neresheim-Stetten wurde Lubaya mit einem schönen sg2 plaziert. Die nächste und vorläufig letzte Ausstellung in diesem Jahr auf der wir gemeldet sind ist die Clubschau des E.L.S.A. am 13. Juli in Darmstadt.

16.Juni 2014

n Erfurt hat Lubaya gestern ein stolzes V1 und die  Anw. Dt. Ch. in der offenen Klasse erlaufen. Der russische Richter Igor Vyguzov kam noch einmal auf uns zu um zu betonen, dass Lubi eine ausgesprochen schöne und typvolle Hündin sei, die ihm heute am besten gefallen hat. Leider lässt mein Handling  noch immer zu wünschen übrig, daher sind wir im Stechen um das BOB nicht weitergekommen. Er hat mir ein Ringtraining sehr ans Herz gelegt. Bei den wenigen Ausstellungen die wir besuchen fehlt tatsächlich die Routine. Nach dem SG 3 in Innsbruck, einem V3 in Oberschwappbach, dem V2 in Bremen nun ein V1 in Erfurt lassen sich Lubi's Ergebnisse gut sehen.

 

14. Mai 2014

Diesen Sommer sind wir am 15. Juni auf der CACIB in Erfurt und am 28.Juni in Neresheim gemeldet.